Costa Rica

Reiseblog Costa Rica

Als ich am 3. Dezember 2018 den Heimflug von Costa Rica nach Frankfurt antrete, liegt mir der Gedanke fern, dass dies für einige Jahre meine letzte Fernreise gewesen ein sollte. Für 2019 ist zwar ausnahmsweise nur Europa angesagt, aber danach soll es wieder auf andere Kontinente gehen.

Hinter mir liegt eine wunderbare Rundreise durch ein Land voller Naturschönheiten und freundlichen Menschen.

Pura Vida! Costa Rica (spanisch für „reiche Küste“): das sind tropischer Regenwald, Nebelwälder, aktive Vulkane, Nationalparks und traumhafte Strände an Pazifik- und Karibikküste. Aber auch Bananen- und Ananasplantagen und kultiviertes Land mit Ackerbau- und Viehzucht.

Das kleine Land bietet eine einmalige tropische Natur, die durch zahlreiche Nationalparks erhalten wird. Fast ein Drittel der Landesfläche steht unter Naturschutz.

Die Nationalparks erkunden wir per Bus, Boot und auch zu Fuß. Besuchen die Nationalparks Tortuguero und Monteverde, die auf den meisten Rundreisen angesteuert werden. Aber auch den Manuel Antonio Nationalpark und die weiter abgelegen Naturparadiese Tenorio und Rincón de la Vieja waren Ziel der letzten drei Wochen. Die Unterkünfte gut ausgewählten: 3* bis 4* Sterne Hotels, meist eingebettet in die Natur.

Und zum Ausklang drei Tage die Seele baumeln lassen in einem Hoteljuwel an der Pazifikküste. Pura Vida!

Ein Juwel ganz anderer Art: unser einheimischer Reiseleiter Adrian. Viele Jahre in Dresden haben wohltuende Spuren hinterlassen. Er spricht nicht nur ausgezeichnet Deutsch, sondern denkt auch in dieser Sprache. Das machte die ganze Konversation verständlich, zügig und sehr angenehm.
Wenn wieder mal Costa Rica auf Rundreise, dann nur mit ihm!

Weitere Beiträge

Neuste Beiträge
Social Media
Instagram
Menü