Meine letzte Reise vor Corona könnte ihre nächste sein

Im März 2020 verbrachte ich einige Tage auf der „Blumeninsel“ Madeira, bummelte durch die Altstadt der Hauptstadt Funchal und fuhr mit der Seilbahn auf den „Monte“. Wer mag, gelangt mit dem Korbschlitten zurück in die Stadt.

Eine Rundfahrt über die Insel ist wunderschön: Rauhe Klippen, grüne Landschaften und überall blühen bunte Blumen. Eine geführte Jeeptour führt ins Innere der Insel mit ihren Eukalyptus- und Lorbeerwäldern. Die sogenannten „Levadas“ – alte Bewässerungskanäle – laden zu vielseitigen und traumhaften Wanderungen ein. Auch kulinarisch hat Madeira viel zu bieten und Freizeitsport wie Canyoning oder Mountainbiken ist großer Trend.

Also – sind Sie dabei? Madeira ist ein Ziel, das ganzjährig bereist werden kann. Selbst in unserem Winter sind die Temperaturen sehr frühlingshaft. Zudem sind die Einreisebeschränkungen gelockert worden, stand März 2021 sind eine elektronische Anmeldung und ein negativer Test erforderlich. Letzterer entfällt bei einer bereits überstandenen Covid-19-Erkrankung oder kompletter Impfung.
Auch Kreuzfahrtschiffe dürfen im Hafen von Funchal mittlerweile wieder anlegen.

Die folgenden Impressionen werden sie überzeugen.

Weitere Beiträge

Neuste Beiträge
Social Media
Instagram
Menü